Eine alpenländische Tradition - Ein moderner Wettkampfsport


Schon bei den Römern gehörte das Heben von Steinen zu den Leibesübungen und wurde über die Jahrhunderte hinweg zunächst vom Ritterstand im sportlichen Wettkampf hin zu einer vornehmlich in den Alpenregionen beheimateten allgemeinen Kraftprobe entwickelt. Spätestens seit dem Münchner Original, dem Steyrer Hans (1849 – 1906), ist es aber zutiefst in der bayerischen Tradition verwurzelt und seit Jahrzehnten eine männliche Domäne auf den Volksfesten der alpenländischen Region.

Unter Obhut des Landesverbandes der Steinheber etablierte sich in den letzten Jahren das klassische Steinheben zunehmend als eigenständige Sportart in der sich zwischenzeitlich Männer wie Frauen in ordentlichen Wettkämpfen messen. Mit dem ursprünglichen Steingewicht von 254kg ist hierbei allerdings längst kein Sieger mehr zu ermitteln, denn die Lasten im Schwer-, und Superschwergewicht liegen aktuell bei deutlich über 300kg bei einem Meter Zughöhe des Steins…

Seien Sie uns also herzlich Willkommen: Im Land der Hebewesen!
 

Liebe Mitglieder,

wir hatten am Samstag unsere Jahreshauptversammlung. Sie war, im Vergleich zu den letzten Jahren, kurz und knapp, jedoch nicht weniger informativ und produktiv. Genaueres seht ihr ja dann im Protokoll.


Ich möchte alle die nicht da sein konnten darum bitten mir Ihre aktuellen Kontaktdaten, incl. Telefonnummer und E-Mail Adresse, damit wir unseren Datenbestand eventuell aktualisieren und vervollständigen können. Auch möchte ich euch darüber informieren, dass in der nächsten Woche die Beiträge für 2017 abgebucht werden, damit wir wieder im gewohnten Turnus sind.

 

Allen noch ein Gutes neues Jahr und eine verletzungsfreie und gute Vorbereitung auf die nächste Saison.


Michi Ritzer
1. Vorstand

Liebe Mitglieder,

wir haben nur endlich ein neues Konto und sind nun wieder in vollem Umfang handlungsfähig. Wir werde in den nächsten 1 bis 2 Wochen die Beiträge aus 2016 und zum Teil aus 2015 einziehen. Die Jahreshauptversammlung wird am 07.01.2017 stattfinden, aber da bekommt ihr noch rechtzeitig eine ordentliche Einladung.


Michi Ritzer
1. Vorstand

Liebe Mitglieder

 
da wir immer noch keinen Onlinezugriff auf unser Konto bekommen haben, wechseln wir jetzt die Bank. Wir werden in Zukunft die Beiträge per Basis-Lastschrift einziehen, das heißt wir brauchen keine "SEPA-Zettel" mehr. Sobald das mit der Bank geklärt ist werden wir die Beiträge einziehen. Wir werden das dann genauer auf der Jahreshauptversammlung erklären.

Vielen Dank für euer Verständnis

Michi Ritzer
1. Vorstand