Eine alpenländische Tradition - Ein moderner Wettkampfsport


Schon bei den Römern gehörte das Heben von Steinen zu den Leibesübungen und wurde über die Jahrhunderte hinweg zunächst vom Ritterstand im sportlichen Wettkampf hin zu einer vornehmlich in den Alpenregionen beheimateten allgemeinen Kraftprobe entwickelt. Spätestens seit dem Münchner Original, dem Steyrer Hans (1849 – 1906), ist es aber zutiefst in der bayerischen Tradition verwurzelt und seit Jahrzehnten eine männliche Domäne auf den Volksfesten der alpenländischen Region.

Unter Obhut des Landesverbandes der Steinheber etablierte sich in den letzten Jahren das klassische Steinheben zunehmend als eigenständige Sportart in der sich zwischenzeitlich Männer wie Frauen in ordentlichen Wettkämpfen messen. Mit dem ursprünglichen Steingewicht von 254kg ist hierbei allerdings längst kein Sieger mehr zu ermitteln, denn die Lasten im Schwer-, und Superschwergewicht liegen aktuell bei deutlich über 300kg bei einem Meter Zughöhe des Steins…

Seien Sie uns also herzlich Willkommen: Im Land der Hebewesen!
 

Großes Steinheben um den Alpenpokal am 30.07.2018

 

Hier die Ausschreibung...

21.07. oder 28.07.18 Dachau - Int. Bayerische Meisterschaft

 

Es findet im freien statt und wenn das Wetter am 21.7 nicht mitspiel, gibt es einen Ausweichtermin am 28.

Die Ausschreibung im *.PDF Format

Die Ausschreibung zum Lechfeld-Cup!

 

 

 

Das traditionsreiche Spektakel am Pfingstsonntag im Festzelt von Klosterlechfeld

Ausschreibung Männer (PDF)

Ausschreibung Frauen (PDF)

Ausschreibung Newcomer (PDF)